Dienstag, 9. September 2014

Zehn Dinge

Heute zeige ich zehn Dinge, die mir im Garten gerade besonders gut gefallen. Da ist zum Beispiel das Gemüse, das wir ernten können. Nicht alles ist etwas geworden - die Tomaten haben nämlich fast alle Braunfäule bekommen -, dafür hat uns manches umso mehr überrascht: die Rote Bete, die Aubergine oder die Zucchini.
Die Herbstanemonen blühen gerade in Hülle und Fülle. Sie haben sich sogar im Vorgarten angesiedelt, obwohl wir sie da gar nicht gesetzt haben.
Sehr schön finde ich auch die Wunderblumen, die in einem dunklen Pinkton vor der Rispenhortensie leuchten.
Einen Eichensämling, der sich im Beet unter der Kiefer angesiedelt hat, habe ich in einen Topf gesetzt. In Malmö gab es übrigens solche Eichentöpfchen im Blumenladen zu kaufen.
Die Duftnesseln bieten nach wie vor vielen Hummeln und Bienen Nahrung.
 Die Quitte trägt reichlich Früchte. Diese sind zwar nicht besonders groß - vermutlich ist unser Garten einfach zu schattig - aber, wenn sie alle reif werden, könnte es für eine Portion Quittenmarmelade reichen. Und das würde mich schon sehr freuen.
 Das Alpenveilchen, das ich im Januar zum Geburtstag geschenkt bekommen habe, hat sich im Freien prächtig entwickelt.
Ich wiederhole mich, aber ich liebe diese pinkfarbenen Dahlien...
 ... aus denen, sich so wunderbare Gestecke machen lassen.
Und auch die Früchte des Feuerdorns, die überall in unserer Hecke leuchten.

1 Kommentar:

  1. Schön ist es bei Dir im Garten!
    Liebe Grüße über den Rhein, Monika

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!