Mittwoch, 14. Oktober 2009

Ratlosigkeit

Manchmal ist man ratlos, wie alles weiter gehen soll. Wo man seine Prioritäten setzen soll und was die richtige Entscheidung sein könnte. Da war es mal wieder Zeit für einen Blick hier hinein (auf das Foto klicken!).
Die seelenruhige Ellen hat vor einigen Monaten diesen Link gezeigt und ich bin ihr heute noch dankbar dafür!


Es gibt so vieles, was getan werden soll und dabei sind gerade auch noch Ferien. Ich komme gar nicht mehr zum Posten und jetzt - wo ich mal wieder etwas veröffentlichen wollte - musste ich feststellen, dass ich in den letzten Monaten gar keine Fotos gemacht habe. Also zeige ich hier heute einen Blick in die Mainzer Altstadt, die übrigens auch sehr sehenswert ist. Wenn ich mal Zeit habe, sollte ich sie mit Touristenaugen fotografieren! Und der Mainzer Dom passt doch auch irgendwie zum Thema, oder?

Kommentare:

  1. Vielen Dank, liebe Ute, den link kannte ich auch noch nicht - sehr schön !!
    Es sind ja immer mal wieder so Zeiten im Leben, in denen man aus seinem ruhigen Fluss gerissen wird und sich plötzlich völlig neu orientieren will/muss. Schön, wenn man da irgendwo Rat findet...

    LG von Annette

    AntwortenLöschen
  2. Gefällt mir auch!
    Danke!
    Kenne ich auch nur zu gut, solche Abschnitte.....
    LG Claudi

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir geht es seit längerem immer wieder drunter und drüber, wenn man dann die Möglichkeit hat sich wieder zu zentrieren ist das wunderbar. Engelkarten verwende ich im Normalfall finde aber auch diese Karten sehr schön.

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ute,
    wirklich ein schönes Bild von einer Stadt, die ich sehr gerne habe. Fotografiere doch mal, was DIR an Mainz so gut gefällt (oder auch nicht).
    Lieben Gruß von A.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ute,
    es läuft nicht immer so, wie es bisher war und manches Mal ist man tatsächlich "ratlos", wie die Zukunft aussieht. Früher dachte ich immer, alles wäre planbar, das stimmt natürlich nicht. Und so lasse ich nun immer alles auf mich zukommen - mal sehen, wie es sich entwickelt.

    Ich wünsche dir, dass du die richtige Lösungen finden kannst, vor allem für dich.

    Deine Fotos - für mich überaus interessant, eine Gegend, in der ich noch nie war.

    Alles Liebe, Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Nachtrag: Es sollte natürlich heißen: dein Foto.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ute, dieses Gefühl kenne ich. Alles und nichts auf einmal machen zu wollen und an allen Ecken an Grenzen zu stoßen.
    Danke für den Link, werde ich mir abspeichern.
    Mach Dir keinen Kopf, poste wenn Du Zeit und Lust und Gelegenheit hast. Wir bleiben Dir schon treu und haben alles Verständnis der Welt.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. ...ich lerne gerade die "Ratlosigkeit" auszuhalten und sie als einen Teil des Lebens anzunehmen und übe mich in Geduld(nicht meine Stärke),auf die Lösungen, die doch immer wieder ganz von alleine kommen,zu warten ;)

    Alles Liebe wünscht Dir,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank euch allen für eure aufmunternden Kommentare! Und es ist auch schön zu lesen, dass man solch treue Leser hat. Ich hoffe, ich finde in absehbarer Zeit mal wieder mehr Muße für die Blogs, aber ich schaue doch einigermaßen regelmäßig bei euch allen vorbei.
    Und Astrantia, dass ist eine gute Idee. Ich mache so viele Fotos von irgendwelchen Ereignissen und Leuten, aber für mich selbst habe ich meine Stadt noch nicht "eingefangen". Werde ich bestimmt nachholen. So, und weil ich nun doch mal zwei Tage etwas mehr Zeit für mich hatte, habe ich auch etwas neues gefilzt und das werde ich jetzt noch einstellen.
    Liebe Grüße euch allen von Ute

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!