Montag, 15. Oktober 2018

Ein Pflanztisch und ein Feuerdornkranz

Kranz aus Feuerdorn im Fenster
 Eigentlich hatte ich den Plan, einen Pflanztisch selbst zu bauen - aus alten Weinkisten oder Euro-Paletten. Leider ist dieser Gedanke schon seit einigen Jahren nur ein Wunsch, der bisher irgendwie an der Realität gescheitert ist. Von daher kam es mir ganz gelegen, dass es am vorigen Wochenende einen günstigen Pflanztisch im Supermarkt zu kaufen gab. Er war so günstig, dass ich für diesen Preis keine Weinkisten bekomme. Also habe ich ihn mitgenommen und ihn an die Schattenseite des Gartenhauses gestellt. Dort wächst nämlich sowieso gerade nichts.
DIY - Material für Feuerdornkranz
 Der Pflanztisch ist eine perfekte Arbeitsecke. Hier kann ich ungestört Semperviven umpflanzen und Kränze binden. Und weil in diesem Jahr der Feuerdorn so über und über voller Früchte hängt, habe ich schnell noch einen kleinen Feuerdornkranz gewickelt - als Herbstdeko für das Gartenhaus.
Mit Wickeldraht wird der Kranz aus Feuerdornbüscheln gewickelt

Kranz aus Feuerdorn
 Der Kranz ist gerade so groß, dass er in eines der kleinen Quadrate der Fensterscheibe passt.
Pflanztisch an der Gartenhütte
 Und weil die Fenster so schmutzig waren, habe ich sie noch schnell geputzt, bevor das Wetter umschlägt. Obwohl das bisher ja noch keine Anstalten dazu macht. Ich weiß nicht, ob ich schon jemals einen so warmen Oktober erlebt habe. Es könnte jetzt bitte bald mal etwas Regen geben.
Gartenhaus mit Feuerdornkranz im Fenster und Pflanztisch
 Dann kann ich nämlich noch das Geranium einpflanzen, das auf dem Tisch wartet, sowie die ein oder andere Staude, die ich auch noch gekauft habe. Herbstzeit ist doch auch Pflanzzeit. Es ist allerdings momentan bei dem trockenen Boden sehr mühsam, etwas einzugraben.
Feurdornkranz hängt im Fenster

Kommentare:

  1. ...oh ist das ein toller Kranz mit der vollen Pracht unseres wunderbaren Herbstes !!!!!
    Ganz, ganz liebe
    Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja, ein Pflanztisch ;-) Schweren Herzens habe ich vor einigen Wochen den uralten Küchentisch, der jahrelang ein 'Pflanztisch' war, in seine Einzelteile zerlegt … Damals, als wir mit dem Garten begannen, war der alte Tisch mit den integrierten Waschschüsseln für meine Erdmischungen der ideale Pflanztisch, den ich liebevoll von dem 70er Anstrich in knallorange & tannengrün und dem früheren Weißlack befreitet, um ihn dann mit Lasuren zu behandeln. Meist war er dann unter der Korkenzieherweide hinter der Garage aber doch lieber ein Beistell- oder Dekotisch - so, wie es bei Dir nun auch schon den Anschein hat ;-) Und später musste immer ein Teil der Tischfläche frei bleiben, damit unsere Maus darauf sitzen, liegen oder vom Nachbar-Holzzaun darauf landen konnte. Leider ging er irgendwann wohl durch die nicht mehr ganz so federleichten Katzensprünge aus dem Leim, und wartete seitdem vor dem Treppenhaus auf bessere Zeiten. Die kamen nur leider nicht. Und nun war in diesem Herbst seine Vorderfront schon so verrottet und wurmstichig, dass ich seine Reste im Hochwald beim Totholz lagere. Aber ein 4. Leben wird es für ihn nun wohl leider nicht mehr geben. Zumal ich feststellen musste dass ich einen Pflanztisch überhaupt nicht nutze: Die meisten Kübelpflanzen sind viel zu unhandlich und schwer …

    Aber ich hoffe, dass Du an Deinem Modell auch lange Deine Freude hast! Bei mir waren es ja mindestens 15 Jahre als Deko- & Katzentisch bzw. vielbesuchter Eichhörnchen-Wanderweg.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. sooooooooo schön, dein feuerdornkranz.....
    ich würde ja auch so einen wollen wenn ich denn dürfen könnte ; ) aber......
    sobald mein strauch hier im garten die 1. blüten nur zeigt sind die spatzen da und fressen sich satt. wenn dann noch was überbleibt und der strauch sich bemüht aus den restlichen blüten früchte anzusetzen..zack, sind wieder die spatzen dran und pickern alles weg.
    ich hab hier keine chance, seit jahren schon nicht mehr, leider.
    auf der anderen seite........ ich gönne den piepmätzen diesen genuss und kann ihnen beim "klauen zuschauen : D, hat ja auch was.

    liebes grüßle sendet dir
    flo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist verrückt. Bei uns sitzen die Spatzen zwar auch im Gebüsch, aber sie fressen die Beeren nicht wirklich. Meist beginnen sie damit erst im Winter, wenn es sonst nichts mehr zu finden gibt.

      Löschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.