Samstag, 31. August 2013

12tel Blick im August

Fast hätte ich den 12tel Blick doch vergessen. Vielleicht, weil der Blick auf das Beet mehr oder weniger von den großen Topfpflanzen auf der Terrasse verstellt war. Da konnte ich das Beet gar nicht sehen. Aber dann hat es eben kräftig geregnet und da mussten all die großen Pflanzen mit den empfindlichen Blättern in Sicherheit gebracht werden. Und ich konnte schnell noch ein regenfeuchtes Foto machen.
Im Augustgarten zeigen sich die Herbstanemonen und Dahlien von ihrer schönsten Seite. Ganz unermüdlich blüht seit Juni der Storchschnabel "Rozanne". Am meisten aber bin ich von der Blühfreude der Duftnesseln (rechts im Bild) beeindruckt. Da summt und brummt es ebenfalls seit Monaten von den vielen Hummeln, die diese Pflanze zu lieben scheinen. Jetzt nach dem Regen lassen sie sich ein wenig hängen, aber im Großen und Ganzen kamen sie bisher ohne Stütze aus. Erst als ein kräftiger Wind vor ein paar Tagen über sie hinwegfegte, wollten sie sich nicht wieder aufrichten und ich habe ihnen etwas geholfen, indem ich sie dann doch hochgebunden habe.


Wie immer wird der 12tel Blick von Tabea Heinicker präsentiert. Ihr findet ihn hier (klick).



Kommentare:

  1. Einfach schön wie sich Euer, ja noch relativ neuer, Garten entwickelt!
    Bist Du heute auch bei den "offenen Gärten" unterwegs? Wir gehen nur kurz zu Anne, da wir heute noch anderes Programm haben - hoffentlich bleibt das Wetter so schön wie jetzt im Moment!
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Monika

    AntwortenLöschen
  2. ja, eben sah ich noch ein regenfoto (bin grade beim blick stöbern) und ich habe gestern ein regenfoto von meinem blick versucht ;) ich bleibe dran ...

    sehr schöne garteneinblicke!

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.