Montag, 16. November 2009

Ein Stapel Warmes

Fünfmal etwas Warmes für kalte graue Novembertage.


So viel wie in der letzten Woche habe ich selten auf einen Schlag gefilzt. Aber jetzt ist es geschafft. Fünf kuschelige Wärmflaschen in leuchtend warmen rot-orange-pink-violett-Tönen habe ich produziert.



Vier große und eine kleine.



Noch mehr Fotos gibt es hier.

Kommentare:

  1. Na super, da hab ich ja gleich eine Fachfrau gefunden ! Ich soll nämlich auch eine Wärmflasche einfilzen, hab das aber noch nie gemacht...
    Deshalb meine Frage: wie machst du das denn mit der Schrumpfung ? Man filzt das ja wohl direkt um die Wärmflasche, oder nicht ?

    LG Annette
    Sehen übrigens klasse aus !!

    AntwortenLöschen
  2. unglaublich schön geworden. Und sicherlich kuschelig warm ...
    lieben Gruß von Friederike

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ute,
    schöne Sachen filzt Du, die Farben der Wärmflaschen sind so leuchtend und erhellen das November-Grau.....
    Danke für die schönen Fotos

    Liebe Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Arbeit und leuchtende Farben!

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. wow, die wärmflaschen sind dir aber wieder super gelungen, toll....grüßle meike

    AntwortenLöschen
  6. Was sind die schööön geworden. Allesamt!
    GLG BINE

    AntwortenLöschen
  7. Ach, wie vernünftig direkt eine Serie zu filzen (seufz). Da wird man von Flasche zu Flasche schneller und besser! Und obwohl ich es genau weiß, kann ich mich so selten dazu durchringen!
    Schön sind die!
    Verfilzte Grüße,Frauke

    AntwortenLöschen
  8. Feine Kuscheldinger in tollen Farben! Hätte ich letzte Woche gut gebrauchen können. Ich musste mich mit meiner ins Handtuch gewickelten begnügen. Hat zwar auch geholfen, aber war nicht annähernd so hübsch, kuschelig und aufmunternd.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.