Sonntag, 26. August 2018

Zu Gast bei Hunting Brook Gardens in Irland

Jimi Blake, Besitzer von Hunting Brook Gardens
 Ende Juni war ich im Südosten Irlands auf einer Gartenreise - zehn Gärten in fünf Tagen. Das war ganz schön anstrengend. Einer meiner Favoriten war Jimi Blakes Hunting Brook Gardens in Blessington. Jimi Blake ist ein Pflanzensammler. Er liebt es, durch die Welt zu reisen und Samen oder Pflanzen mit nach Hause zu bringen.
Hunting Brook Gardens
 Vieles, was in seinem Garten wächst, hat der Gärtner, der im irischen Fernsehen ein bekannter Gartenstar ist, aus Samen groß gezogen.
Orangefarbenes Beet mit Kakteen und Echeverien
 Stauden, Kakteen und andere Pflanzen, die bei uns im Zimmer gedeihen, wachsen bei Jimi Blake einträchtig nebeneinander im Beet. Zwischen Ringelblumen und Nelkenwurz entdeckt man sukkulente Echeverien.
Orangefarbenes Beet in Kombination mit Blau
 Dieses orangefarbene Beet in seiner Einfahrt hat der passionierte Gärtner erst in diesem Frühjahr gepflanzt - und zwar in seiner Lieblingsfarbe Orange. 
Jimi Blake
 Ich gebe es zu, Alstroemerien kenne ich nur aus meiner Zeit als Floristin vor mehr als 35 Jahren. Es sind für mich typische Schnittblumen - der altbackenen Art. Hier, in Hunting Brook Gardens sind sie ein Eyecatcher im orangefarbenen Beet. Vielleicht sind sie ja auch wieder modern.
Alstroemeria in Huntin Brook Gardens
Dort, wo ursprünglich mal ein Parkplatz war, wachsen heute Stauden und Gehölze.
Staudenbeet in Orange-Tönen
 Die Steinmauer erinnert mich ein wenig an unsere Beetumrandungen aus Stein, wobei diese hier eindeutig die schönere Mauer ist.
Terrassenbeet mit Steinmauer
 Ende Juni hatte es auch in Irland schon wochenlang nicht mehr geregnet.
Terrassenbeet am Hang in Hunting Brook Gardens
 Und während in meinem Garten die Allium-Blüte da schon lange vorüber war, wippten hier noch etliche der Zierlauch-Bälle im Wind.
Staudenbeet mit Allium, Nelkenwurz und Dahlien
Auch in unserem Garten stehen einige Bananen. In Hunting Brook Gardens sind sie sogar ins Beet gepflanzt.
Staudenbeet mit Banane in Hunting Brook Gardens
Denn Jimi Blake ist auch ein Fan von besonderen Blattformen. Ein Beispiel ist diese Aralie (Brassaiopsis fatsioides) im hohen Tongefäß auf seinem Gartentisch im Bild unten.
Gartentisch mit Aralien in Hunting Brook Gardens

Storchschnabel Geranium in Hunting Brook Gardens
Ich bin mir nicht sicher, ob es sich bei diesen Storchschnäbeln um die Sorte "Anne Thompson" handelt. Diese Sorte schien jedenfalls der Renner in diesem Jahr in allen irischen Gärten zu sein, die ich besucht habe.
Sitzplatz neben Storchschnabelbeet
Natürlich gab es auch einige Sitzplätze, und sogar ein Kerzenleuchter baumelte im Wald.
Sitzplatz mit Kerzenleuchter in Hunting Brook Gardens
Über einen schattigen Waldweg geht es hinunter ins Tal, ins Valley - vorbei an hunderten von Fingerhüten, die hier gerade blühten.
Jimi Blake führt durchs Valley in Hunting Brook Gardens

Fingerhüte im sogenannten Valley
Am Rande des Waldes haben die Besucher einen schönen Blick über die Wicklow Mountains, die sich in der Ferne hügelig erheben.
Rundgang durch Hunting Brook Gardens mit Blick auf Wicklow Mountains
Und dann führt der Weg auch schon wieder zurück in den Wald und hinauf zu Jimi Blakes Wohnhaus.
Bemooster Tisch in Hunting Brook Gardens
Wie der Garten von Jimi Blakes Schwester heißt und welcher Garten noch ein Geheimtipp ist, habe ich in meinem Artikel "Die irischen Pflanzensammler" geschrieben. Noch mehr Bilder über diese beiden Traumgärten zeige ich demnächst dann hier auf dem Blog.
Die Gartenreise nach Irland habe ich im Auftrag der VRM GmbH & Co. KG auf Einladung von Tourism Ireland gemacht.

Kommentare:

  1. Ich hätte nach den Fotos nicht vermutet, dass sich dieser Garten in Irland befindet. Irland muss wunderschön sein und steht auch auf unserer Reiseliste. Danke fürs Zeigen des Gartens.

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Garten"Reise auaudie du uns hier mitnimmst.
    Wunderbar zu schauen und zu lesen, sehr informativ.
    Ganz herzlichen Dank dafür 😊

    Noch eine kleine Anmerkung.... 😉....
    Sind jetzt weiße Socken zu kurzen Hosen wieder "in?
    Ich mein... der Jimmi kanns tragen, grinsg keine Frage.

    Ein Grüßle zu dir
    Flo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Flo, genau das habe ich mich auch gefragt. Aber du weißt ja: Alles kommt irgendwann wieder. Obwohl... weiße Socken waren doch noch nie modern, oder?

      Löschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.